php : templates/text-image.php
twig : templates/text-image.twig
mobil tablet verti tablet horiz desktop

Talente und Unternehmenskultur

Châteauform'
  • Mit der Gründung von Châteauform’ wollte Jacques Horovitz ein Unternehmen schaffen, das sich eher von Werten als von Regeln leiten lässt. Auf diese Weise bleiben dem Einzelnen mehr Freiheit und Autonomie. Alle Teams halten große Stücke auf diese Werte und leben sie in ihrem Alltag – in ihrem Führungsstil und überhaupt in ihrem ganzen Verhalten. Alle Mitarbeiter sind Botschafter der Unternehmenskultur.

    Um diesen Geist leben zu können, gibt es statt einer Personalabteilung insgesamt zwölf Aufgabenbereiche, die unter dem Oberbegriff „Talente und Unternehmenskultur“ figurieren. Sie sind Personen unterstellt, die meistens aus der jeweiligen Region kommen und denen eins gemeinsam ist: Sie wollen sich über den eigentlichen Kernbereich ihrer Tätigkeit hinaus engagieren. Um ihre Aufgaben gut erfüllen zu können, arbeiten sie jeweils eng mit einem der vier dem Bereich „Talente und Unternehmenskultur“ dauerhaft zugeordneten Mitarbeitern zusammen. Dadurch wird die Personalverwaltung eine Aufgabe, die alle angeht. Diese Bereichsleiter betreuen die anderen, machen Vorschläge, experimentieren und probieren neue Wege, um die Unternehmenskultur zu verfestigen.

  • Rund zwanzig Talente sind den zwölf Aufgabenbereichen zugeordnet: die Rekrutierung der Schlosspaare und der Küchenchefs, die Integration neuer Talente, die Schulung und in diesem Rahmen der Aufbau einer eigenen Universität, die sogenannte „Fliegende Schule“, Mobilität und Vergütung, der gastronomische Bereich, die interne Kommunikation, die Familienveranstaltungen (interne Seminare), die Erfassung von Know-how, die Patinnen und Paten der Schlosspaare.
    Châteauform’ fördert die Autonomie der einzelnen Mitarbeiter und Eigenschaften wie schnelle Auffassungsgabe, Entscheidungsfreudigkeit und Tatkraft. Dazu braucht es eine flache Hierarchie ohne Zwischenstufen, die mutige Initiativen und Widerspruch nur abwürgen würden. Autonomie muss sein, damit niemand erdrückt wird.
    Keine Titel und keine Hierarchie also, dafür verantwortliche Führungskräfte und autonome Teams … Wir ziehen die horizontale der vertikalen Koordination vor und beziehen die betroffenen Personen systematisch in alle Entscheidungen ein.

  • „Talente und Unternehmenskultur“ ist einer Führungskraft unterstellt, die die Aufgabenbereiche auf der Leitungsebene vertritt. Dennoch ist jeder für seinen eigenen Aufgabenbereich, für sein Budget und für seine Entscheidungen verantwortlich.

    Châteauform’ hat seit seiner Gründung ein Organigramm, das einer umgekehrten Pyramide gleicht. Die Gruppe bereitet ihre Zukunft vor, indem sie diese Struktur und die Rollen und Aufgabenbereiche von „Talente und Unternehmenskultur“ festigt.